Deutsch- skandinavische Herbstsonne (er-)öffnet die Gemüter

Eine Retrospektive auf die Schuleröffnungsfeier am 28.09.2012

Im Hochsommer hat die neue Episode „DSG- Schule“ begonnen, nun im Herbst können wir Früchte der ersten gemeinsamen Zeit bestaunen.
Kindergesänge, fröhliches Lachen, deutsch- dänisch- schwedisches Sprachengewirr und dazwischen klirrende Sektgläser.
Der Schulhof der Deutsch- Skandinavischen Gemeinschaftsschule wird durch die warmen Strahlen der Herbstsonne erhellt zum Begegnungsort zwischen Schüler, Eltern und Lehrern, eine Begegnungs- und Eröffnungsfeier, die die Stimmung der vergangenen Wochen nicht besser widerspiegeln könnte.

Unsere Eröffnungsfeier am 28.09. war somit beides: Ein Moment der offiziellen Einweihung durch die Schulrätin Gabriele Langel- Carossa von der Schulaufsicht Tempelhof- Schöneberg, den Vertreter der schwedischen Botschaft, Christian Berg, und unseren Rektor Jacob Chammon, aber auch ein Innehalten und dankbares Zurückblicken auf die letzten beiden Monate, in denen sich auf allen beteiligten Seiten so Vieles ereignet hat.
Dank der offenen Kommunikation und Kooperation auf Schüler-, Lehrer-, Eltern- und Gründungsgruppenseite entstanden Projekte wie der „Soziale bzw. ‚Benimm dich‘- Tag“, das Kunstprojekt oder Theater- und Chorprojekte innerhalb und außerhalb des Unterrichts, um nur drei Beispiele zu nennen.
Die vergangenen Monate ließen sich mit einem Schiff vergleichen, dessen Wellengang zwischen ruhig und stürmisch abwechselte, aber doch immer den richtigen Kurs behielt, so die Worte des Rektors über das ‚gemeinsame Boot‘ DSG- Schule.

Wir freuen uns auf weitere spannende Monate, in denen die individuellen und einzigartigen Anteile im Zusammenspiel mit der Schiffsbesatzung einen harmonischen Gesamtkurs ergeben. Möge die deutsche Herbst- und Wintersonne gepaart mit „skandinavischer Leichtigkeit“, wie es Fr. Langel- Carossa passend zum Ausdruck brachte, uns weiterhin viel Freude und fruchtbringende Erfahrungen zusammen schenken.

Stefanie Aulich, Lehrerin an der DSG